Happy Birthday, 4 Jahre

Happy Birthday, mein kleiner Mann. Dafür bist du gar nicht mehr so klein. Vor einer Woche bist du 4 Jahre alt geworden. Zum ersten Mal hast du wirklich ganz bewusst deinen Geburtstag wahrgenommen, mit all der Vorfreude und Aufregung, mit all den Geschenken und lieben Menschen um dich rum. Wie stolz du warst, dass du nun 4 Jahre alt bist.

Nicht nur du warst aufgeregt, auch ich war es. Ich wollte dir deinen Geburtstag so schön machen. Ich wollte so sehr, dass du glücklich bist. Wie schwer war doch die letzte Zeit wieder für uns.

In deiner Geburtstagswoche sagte man mir, dass du in der Kita ausgegrenzt wirst, weil du die anderen Kinder aufgrund deiners Hörverlustes oft nicht wahrnehmen und auf sie reagieren kannst. An deinem Geburtstag war eine liebe Freundin mit Sohn da. Ihr habt schön gespielt. Aber der Junge hat dich auch immer wieder beleidigt und beschimpft, wenn du etwas anders gemacht hast, als er es sich vorgestellt hat. Das war sein Ausdruck über das Missfallen. Natürlich werfe ich ihm das nicht vor. Mich hat das aber sehr angestrengt. Und da ich selbst sehr zu kämpfen hatte damit, habe ich dich wohl nicht gut darin begleiten können. Am Abend bin ich in Tränen ausgebrochen.

Ich möchte doch nur, dass du glücklich bist. Wie sicherlich jede Mama finde ich dich fantastisch. Ich liebe deine Kausalketten, wie wunderbar du Dingen auf den Grund gehst und sie wiedergeben kannst. Ich liebe deine Logik, deine Kompromissbereitschaft. Ich liebe es, wenn wir früh morgens kuscheln und du möchtest, dass ich am liebsten in dich reinkrauche. Ich liebe dein Lachen und wenn du mich liebevoll ärgern möchtest. Ich liebe dich, wenn du Geschichten nacherzählst, wenn du dich unbeobachtet fühlst. Ich liebe deinen kleinen süßen Po. Ich liebe dich, wie du die Welt wahrnimmst und immer wieder neu entdeckst. Ich liebe dich, wenn du mit mir kempeln willst. Ich liebe dich, ich liebe dich immer… Ich liebe dich, wenn du wütend bist und Dinge runterschmeißt, weil du dir nicht zu helfen weißt. Ich liebe dich, wenn du so verzweifelt bist, dass selbst ich dich nicht anfassen darf. Ich liebe dich, wenn du mich als blöde Mama titulierst, weil ich dir gewisse Sachen nicht erlauben kann. Ich liebe deine Energie und deine Fröhlichkeit, die du bei Ärzten hast, auch wenn es soviel Kraft kostet, was du immer wieder ertragen musst.

Seit 4 1/2 Jahren prägt mich die LKGS meines Sohnes. Seit 4 1/2 Jahren lebe ich mit Kummer und Sorge, oft mit tiefer Traurigkeit. Bei der Feindiagnostik der Schwangerschaft erfuhren wir von der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. Nach ausreichender Recherche gingen wir damals von 3 Standard-OP´s aus. Mit 4 Jahren muss mein Sohn nun durch die 5. OP. Sie folgt im März. Vieles hat dich härter erwischt als andere Spaltkinder. An die lebensbedrohliche Knochenentzündung und den Hörverlust war nicht zu denken. Ich habe mich viel belesen und immer wieder recherchiert. Aber darauf war ich nicht vorbereitet.

Ich habe zwei Jahre mit der Milchpumpe gekämpft. Die Gaumenplatte war lästig im Alltag. Noch heute sehe ich gut, wie der Abdruck bei dir gemacht wurde, wie du nach Luft gerungen und gewürkt hast. Die ersten OP´s waren grausam. Du hast so gelitten und ich konnte nur da sein. Aber wir haben uns immer wieder den Gegebenheiten gut anpassen und unseren Alltag bestreiten können, auch wenn es mühsam war. Du hast viel gelacht und bist ein sehr intelligenter kleiner Mann. Wie gern baust du mit deinem Papa in der Garage oder wir spielen draußen Höhenrettung wie bei der Feuerwehr. Du kannst selbst schon fantastische Knoten binden und beherrschst leichte Physik. Dein Traum ist es derzeit, Astronaut zu werden und wir spielen abends die Schwerelosigkeit nach oder wie wir auf dem Mond spazieren gehen. Dein Geburtstagsgeschenk war eine Sprossenwand und ein Kinderglobus, die dich begeistern.

Deine dritte OP musstest du mit 2 Jahren über dich ergehen lassen und sie gilt derzeit als eins der schlimmsten Erfahrungen in deiner kleinen kurzen OP-Geschichte. Du hast dich mit Händen und Füßen gewehrt, 40min bis zur Narkose, als ich den den Ärzten übergeben musste. Ich weiß nicht, wie sie dich festhalten mussten, welche existenziellen Ängste du durchleben musstest. Mich hat man nach der OP in den sterilen Bereicht geholt, um zu vermmeiden, dass du weiter so agierst, wenn du aus der Narkose aufwachst. Mein Herz blutet jedes Mal und ich kann dir nicht helfen.

Bei der 4. OP entdeckte man das Choleasteatom. Unvorstellbar, dass du daran sterben kannst. Diese OP zerstörte dein Hörvermögen auf der linken Seite und nahm dir vorerst das Vertrauen in jegliche Ärzte aufgrund der nachfolgenden Schmerzen bei der Weiterbehandlung.

Zudem Logopödie, Zahnarztbesuche, Hörgeräteakustiker usw…

Du bist ein aufgewecktes, freundliches und empathiches Kind. Du verstehst schon so viel, wie diese grausame Welt um dich funktioniert und dennoch bist du so fröhlich. Bitte behalte dir das bei. Bitte vertraue dir, lass dich nicht verunsichern, wenn einige Kinder dich nicht mögen. Das ist okay. Ich kann dich nicht beschützen.

Soviele schlechte Erfahrungen musst du stetig wegen deiner Beeinträchtigung sammeln und die Hürden gehen. Wachse an ihnen. Ich bin da für dich, immer.

Ich wünsche dir von ganzen Herzen, dass du lernst, mit schwierigen Situationen gut umzugehen. Dass du nicht aufgibst, dass du weißt, was du alles kannst und du nie allein sein wirst. Ich werde dich immer begleiten und schützen, wo es mir möglich ist. Aber einiges bedrohlich und ängstigendes kann ich nicht von dir fernhalten.

Sei fröhlich, wenn du fröhlich bist. Sei traurig, wenn du traurig bist und hole dir Trost. Sei fordernd, wenn du merkst, dass du unterfordert bist. Fordere dich selbst oder uns als Eltern. Das ist unsere Aufgabe. Frage, wenn du Dinge nicht verstehst. Entdecke weiter diese Welt und finde deinen Platz in ihr. Lass dich nicht unterkriegen, wenn Kinder nicht mit dir spielen mögen. Du bist fantastisch, wie jedes andere Kind auch. Dein Start ins Leben ist nur etwas holpriger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s